Evang. Kirche HohneEvang. Stadtkirche

 

Suche: 

Evangelische Kirche Hohne, Lienener Str. 109 Kirche-Hohne

 

Die einstige Kirchengemeinde Lengerich-Hohne umfasste ein Gebiet von 15,61 km2.

1965 wurde die Kirchengemeinde selbstständig. Bis dahin war sie der dritte Pfarrbezirk der Kirchengemeinde Lengerich. Doch strebte die evangelische Bevölkerung Hohnes schon früh nach Eigenständigkeit. Bereits 1907 entstand ein evangelischer Kindergarten, der um einen so genannten Betsaal erweitert wurde, um vor Ort regelmäßig Gottesdienste feiern zu können. 1917 konnte der Wohnsitz des Hohner Pfarrers in den Pfarrbezirk verlegt werden. In dieser Zeit wurde auch ein eigener kirchlicher Friedhof angelegt. Einige Jahre später begann die Planung einer eigenen Kirche. Am 9. August 1925 wurde die Hohner Kirche unter großer Beteiligung der Hohner Bevölkerung eingeweiht. 1960 wurden das Gemeindehaus und die Friedhofskapelle ihrer Bestimmung übergeben. Nachdem die Gemeinde 1965 selbstständig geworden war, konnte kurze Zeit darauf eine zweite Pfarrstelle eingerichtet werden. Entsprechend der evangelischen Tradition des Tecklenburger Landes gehörte die Kirchengemeinde zum reformierten Bekenntnis.

 

Die Kirchengemeinde Lengerich-Hohne fusionierte im Jahr 2007 mit der evangelischen Kirchengemeinde Lengerich.

Die Hohner Kirche gehört jetzt zu den drei weiteren Kirchen der evangelischen Kirchengemeinde Lengerich

Impressum